Kryptolesson #32

Was ist ein Airdrop?

Ein Airdrop ist ein Marketinginstrument des Blockchain-Ökosystems, bei dem Coins oder Token kostenlos an Nutzer eines bestimmten Blockchain-Projekts verteilt werden. Airdrops werden häufig eingesetzt, um das Engagement in verschiedenen Blockchain-Projekten und den dazugehörigen Token zu vermarkten und Anreize zu schaffen. Ebenso werden Airdrops oft als Dankeschön des Projektteams für die Teilnahme und das Vertrauen in das Projekt an seine Teilnehmer verteilt.

Je nach Art des Airdrops sind verschiedene Anforderungen zu erfüllen. Bei einigen Airdrops muss sich der Nutzer lediglich mit seiner E-Mail- und Wallet-Adresse registrieren, während er bei anderen Airdrops eine bestimmte Menge an Token zu einem bestimmten Zeitpunkt in einer bestimmten Wallet halten oder eine bestimmte Aktivität ausführen muss, z. B. einen Tweet des ausgebenden Unternehmens reposten. Die Wallet, d. h. die Blockchain-Identität des betreffenden Nutzers, wird dem ausgebenden Unternehmen mitgeteilt, und nach Überprüfung der vorgegebenen Bedingungen werden die Mittel überwiesen. Von den bisherigen Token wird zum festgelegten Zeitpunkt ein SnapShot gemacht, um die Anzahl der neuen Token für diese Wallet-Adresse zu ermitteln. Im Allgemeinen gibt es vier verschiedene Möglichkeiten, an Airdrops teilzunehmen:

  • Standard-Airdrops: Diese werden als "General Admission"-Airdrops bezeichnet. Durch das Ausfüllen der erforderlichen Informationen oder das Erfüllen von Werbeaufgaben und die Angabe der Wallet-Adresse kann man an den Airdrops teilnehmen.
  • Exklusive Airdrops: Dies ist ein "VIP"-Airdrop. Dieser Stream ist normalerweise denjenigen vorbehalten, die einem Blockchain-Projekt besonders treu sind.
  • Bounty Airdrops: Ähnlich wie Standard-Airdrops, wobei die Teilnehmer mehr Werbung machen müssen, normalerweise auf Facebook oder Twitter, um das Projekt bekannt zu machen.
  • Holder Airdrops: Die Teilnehmer müssen eine bestehende Kryptowährung wie ETH oder BTC besitzen, um ein Airdrop-Token zu erhalten.

Foto von Kai Dahms